cialis pas cher

logo-top-en

logo-top-de

Landschaftsbau - Vorbereitung des Terrains

Damit eine hochqualitative Bepflanzung vorgenommen werden kann,  ist das Gelände sehr sorgfältig vorzubereiten. Dieser Prozess umfasst verschiedene Aktivitäten je nach dem Objekt. Gewöhnlich beginnt die Vorbereitung des Terrains mit der Reinigung der Bauabfälle. Bei sehr verschmutzten Geländen nimmt man eine Oberflächenschicht von 20 bis 25 cm weg. Dann erfolgt die Schüttung mit fruchtbarem Boden, die wir aus geregelten Quellen liefern. Es sind die ernährungsphysiologischen Zusammensetzung des Bodens, die mechanische Struktur und die Reinheit wichtig. Damit wir die Qualität des Bodens garantieren können, führen wir vor dem Einpflanzen Behandlung mit Herbiziden durch, welches das Keimen von Unkräutern verhindert. Dann wird der Boden gefräst und die großen Stückchen werden weggenommen. Bei dieser Tätigkeit wird die Bodenstruktur optimiert und seine Feuchtigkeitsaufnahme und Wasserdurchlässigkeit erhöht. Diese Tätigkeiten sind besonders wichtig. Das Einpflanzen auf eine gute Basis ist eine Voraussetzung für die erfolgreiche Entwicklung der Pflanzenarten. Unterschätzen Sie bitte nicht die Bodeneigenschaften! Nicht jeder Boden eignet sich für Ihren Garten!

Um einen schönen Rasen zu erhalten, ist es notwendig, dass perfekte Einebnung und Verdichtung vorgenommen wird. Die Humusschicht muss mindestens 25 cm dick sein, damit Sie ein schönes Gras jahrelang genießen können. Es ist wichtig, dass der Boden nicht viel zu lehmig oder sandig ist. Wenn der Boden eine dunkle Farbe und groβe schwer zerbrechenden Klumpen hat, geben Sie bitte ausgewaschenen Flusssand im Verhältnis 1:3 hinzu. Dadurch wird die Bodenstruktur verbessert und eine unerwünschte übermäßige Restfeuchte wird vermieden. Beim Einpflanzen von Bäumen und Sträuchern müssen auch bestimmte Anforderungen berücksichtigt werden. Die Tiefe und Breite der für das Vermehrungsmaterial vorgesehenen Gruben müssen 1/3 größer als die Größe der Wurzelballen sein. Wenn die Bodenschichten in die Tiefe sehr trocken sind, dann gießen wir im Voraus ausreichende Menge Wasser ein. Der Boden für die Einpflanzung des Pflanzguts muss weiter mit Nährstoffe aus organischem und anorganischem Ursprung angereichert werden, dadurch gewährleisten wir Nährstoffe für einen längeren Zeitraum und geben die besten Voraussetzungen für die Anpassung der Pflanzen an ihre neue Umgebung. Es ist wichtig, den Bedarf der einzelnen Pflanzen zu kennen. Entsprechend der Anforderungen der betreffenden Arten hinsichtlich des pH- Gehalts des Bodens wird organischen Torf hinzugefügt, damit der Säuregehalt des Bodens erhöht wird. Alle diese Maβnahmen sollen günstige Bedingungen für die Entwicklung Ihres Gartens für mehrere Jahre gewährleisten.

Neu

right-focus4